BekleidungBerufsbekleidungSportbekleidungFreizeitbekleidungLederbekleidungJagdbekleidungFestliche Kleidung

Berufsbekleidung:

Kochbekleidung

Feuerwehrbekleidung

Rettungsdienstbekleidung

Allgemein:

Bekleidung

Die Berufskleidung als Arbeitsschutz

Als Berufsbekleidung wird diejenige Kleidung bezeichnet, die von einer bestimmten Berufsgruppe getragen wird und deren Mitglieder so als zu ihr zugehörig erscheinen lässt. Meist wird sie auch zum Schutz des Körpers getragen. Bestimmte Berufe schreiben das Tragen von Berufskleidung vor. Die Berufskleidung wird nicht vom Arbeitgeber bereitgestellt, sondern muss vom Arbeitnehmer selbst gekauft werden.

Wie wird Berufskleidung unterschieden ?

Man unterscheidet zwischen Uniformen, welche vor allem beim Militär Verwendung finden, Dienstkleidung (beispielsweise Rettungsdienstbekleidung) und Amtstracht (Talar des Richters etc).
Oft sind neben Oberteil und Hose auch eine Jacke bzw. ein Kittel, Handschuhe, Sicherheitsschuhe oder ein Helm erforderlich.
Getragen wird Berufsbekleidung beim Militär, d.h. bei der Bundeswehr, bei der Feuerwehr (Schutzkleidung), der Polizei und bei Rettungsdienstorganisationen (die Kleidung dient hier dem Schutz, aber auch der Signalwirkung), aber auch bei vielen Handwerksberufen. Köche oder Schornsteinfeger sind hier aufzulisten. Als eine Art Berufskleidung könnte man auch die Trikots von Sportmannschaften und den Schiedsrichtern bezeichnen.
Oft wird die Berufsbekleidung noch aus Tradition getragen, in vielen Fällen aber auch zum Schutz. In manchen Berufen fließen in die Berufskleidung neuerdings modische Gesichtspunkte mit ein.
In der Wirtschaft gibt es keine spezielle Dienstbekleidung, aber eine Art Dresscode. Die sogenannte Business-Kleidung hat sich etabliert und soll vor allem Seriosität ausstrahlen.


Home: » Berufsbekleidung Service