BekleidungBerufsbekleidungSportbekleidungFreizeitbekleidungLederbekleidungJagdbekleidungFestliche Kleidung

Berufsbekleidung:

Kochbekleidung

Feuerwehrbekleidung

Rettungsdienstbekleidung

Allgemein:

Bekleidung

Die Rettungsdienstbekleidung für die Helfer

Die Einsatzkleidung im Rettungsdienst dient in erster Linie dem Schutz der Rettungsdienstmitarbeiter. Außerdem macht die Kleidung die Mitarbeiter im Rettungsdienst kenntlich. In Deutschland gibt es viele Rettungsdienstorganisationen, deren Mitarbeiter unterschiedliche Rettungsdienstbekleidung tragen. In Grundzügen ist das Aussehen der Kleidung jedoch festgelegt.

Merkmale der Rettungsdienstbekleidung

Während früher die Einsatzkleidung überwiegend weiß war, sie sich aber aufgrund der oft stark verschmutzten Umgebung, in der sich die Mitarbeiter aufhalten, als nicht praxistauglich erwies, wurde eine meist rote, in manchen Fällen auch blaue Einsatzkleidung eingeführt.
Die Hosen bestehen aus schmutz- und feuchtigkeitsabweisendem Material und haben an den Beinen zusätzliche Taschen.
Die Jacken müssen laut Vorschrift wetterfest sein, eine Warnwirkung haben und über einen ausreichenden Brandschutz verfügen. Auch sie haben viele Taschen, in denen Material verstaut werden kann. Die meisten Jacken zeigen das Logo der Rettungsorganisation. Oft sind die Jacken rot bzw. orange, um eine möglichst große Signalwirkung zu erzielen.
Die Hände werden durch Einmalhandschuhe und je nach Bedarf durch Feuerwehrhandschuhe geschützt. Ebenso gibt es einen Feuerwehrhelm, der den Kopf schützen soll. Es dürfen keine herkömmlichen Schuhe getragen werden, sondern es sind ausdrücklich nur Sicherheitsschuhe erlaubt.
Da die Rettungsdienstbekleidung sehr häufig gereinigt wird, muss das Material der Kleidung für das viele Waschen und die Desinfektionen geschaffen sein.


Home: » Rettungsdienst-Bekleidung